Kroatienbesuch DVD Trenkovo 2016

Im Jahr 2014 durfte unsere Wehr das alte Tanklöschfahrzeug nach Kroatien überstellen, nach zwei Besuchen unserer Kroatischen Kameraden in Tirol, zuletzt zu unserem großen Fest im Juni 2016 in Rinn wurden wir nach Trenkovo eingeladen.

Um 2:00 Uhr morgens ging es am Freitag den 28. Oktober Richtung Osten. Unsere Route mit einer Länge von ca. 750km ging über Salzburg, Villach, Laibach (Slowenien), Zagreb (Kroatien), Pozega nach Trenkovo. Nach der Begrüßung im Gerätehaus Trenkovo konnte unsere Mannschaft mit den Teilnehmern Josef Nagiller, Hannes Kirchmair, Sepp Baldemair, Alfred Weger, Paul Gstreinthaler, Florian Buxbaumer, Stephan Schafferer, Florian Graßmair, Niklas Graßmair, Kdt.-Stv. Fritz Fercher und Kdt. Markus Zerlauth das alte Tanklöschfahrzeug besichtigen und zwei Tiroler Kameraden durften sogar eine kurze Ausfahrt zum Fischteich mit dem Tank genießen. Im Anschluss ging es zu einem schönen Restaurant mit Weinkeller zum typisch kroatischen, reichhaltigen Mittagessen – sehr gut!

Den Nachmittag haben wir mit einem Besuch bei der Berufsfeuerwehr sowie Freiwilligen Feuerwehr Pozega begonnen. Nach der Besichtigung aller Fahrzeuge und vielen feuerwehrtechnischen Fachgesprächen konnten wir uns im Sitzungszimmer stärken. Nach dem Mannschaftsfoto ging es weiter zum Gerätehaus Trenkovo wo sich im gemauerten Holz-Grill bereits zwei Spanferkel um die Wette drehten. Nach der Präsentation der Fotos vom Fest im Juni in Rinn gab`s dann das Abendessen. Den Tag konnten wir schließlich mit einer Kroatischen Liveband im Lokal nebenan ausklingen lassen.

Am Samstag nach dem Frühstück in unserer Unterkunft im Gerätehaus Velika starteten wir mit einer Besichtigung einer kleinen Weinkellerei in Kutjevo. Im Anschluss ging es zum Weinbauer Krauthaker. Nach einer ausführlichen Weindegustation verewigten wir uns noch im dicken Buch des Weinkellers.

Zum Mittagessen ist es durch den Buchenwald auf einen Berg gegangen, vorbei an einem Gedenkstein – an diesem Punkt wurden 1991 elf Kroatische Soldaten getötet – zum Naturpark Jankovac mit einem wunderschönen See und einem beeindruckenden Wasserfall. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung und wurde mit Einkaufen und Watten gestaltet.

Der Abend hat mit einem Stadtbesuch der schönen Bezirkshauptstadt Pozega begonnen und endete dann im Feuerwehrhaus in Trenkovo mit Musik.

Das typisch Kroatische Frühstück, eine Suppe mit Paprika und Fleischeinlage durften wir am Sonntag genießen.

Nach der Verabschiedung ging`s dann wieder Richtung Tirol.

Wir bedanken uns für den überaus freundlichen Empfang, die Gastfreundlichkeit und freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit den Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr DVD Trenkovo.